Klimaschutz: Sind wir alle Öko-Heuchler? Klaus Töpfer versus Harald Welzer

Das Klima zu schützen, halten viele Deutsche für eine gute Idee. Theoretisch zumindest. Kaum einer bestreitet, dass es gut wäre, weniger Auto zu fahren, seltener zu fliegen und generell beim Konsum auf die Bremse zu treten. Doch sobald es konkret wird, machen die meisten einen Rückzieher. Meinen wir es in Wirklichkeit also gar nicht so ernst mit dem Kampf gegen die Erderwärmung? Anlässlich des Weltklimagipfels in Bonn diskutierte Ralf Krauter darüber in der Deutschlandfunk-Sendung ‚Streitkultur‘ mit Ex-Umweltminister Klaus Töpfer und dem Soziologen Harald Welzer.