Schlagwort-Archive: Max-Planck-Gesellschaft

Brain Gain: Der Quantenphysiker Ignacio Cirac

Der Spanier Ignacio Cirac gilt als Wegbereiter der zweiten Quantenrevolution: Seine Arbeiten legten den Grundstein für wegweisende Experimente zu Quantencomputern und Quantenkryptographie. Nach München zog er, weil das Max-Planck-Institut in Garching, an dem er forscht und Direktor ist, „vermutlich der beste Ort auf der Welt ist, um Quantenphysik zu machen.“ Für die Deutschlandfunk-Sendereihe ‚Brain Gain‘ über ausländische Spitzenforscher in Deutschland habe ich den Quantenphysiker porträtiert. Brain Gain: Der Quantenphysiker Ignacio Cirac weiterlesen

Brain Gain: Der Kosmologe Eiichiro Komatsu

Seit 2012 ist Prof. Eiichiro Komatsu Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching. Schon als Kind wusste der Japaner, dass er Astronom werden möchte. Heute hält er manchmal inne und ist überrascht, dass er für das, was er liebt, auch noch bezahlt wird. Für die Deutschlandfunk-Sendereihe ‚Brain Gain‘ habe ich den Spitzenforscher gefragt, wie es ihn nach Deutschland verschlagen hat. Seine Antwort: „Meine Frau hat mich eines Tages gefragt: Warum suchst Du Dir keinen Job in München?“ Hat er dann gemacht.
Brain Gain: Der Kosmologe Eiichiro Komatsu weiterlesen

Forschungstrends 2018: Max-Planck-Präsident Martin Stratmann im Gespräch

84 Forschungsinstitute, 1,63 Milliarden Euro Jahresbudget, 23.000 Mitarbeiter – davon 14.000 im wissenschaftlichen Bereich: Das sind die Eckdaten der Max-Planck-Gesellschaft, deren Präsident der Materialwissenschaftler Prof. Martin Stratmann ist. Für die Dlf-Sendereihe ‚Forschungstrends 2018‘ habe ich mit ihm zum Jahresauftakt über die großen forschungspolitischen Linien für 2018 gesprochen. Zum Einstieg wollte ich aber zunächst wissen: Was waren 2017 die größten Erfolge der MPG?