Clean and Green

Wie Forscher im Silicon Valley das Klima retten wollen.

Im Silicon Valley herrscht wieder Aufbruchstimmung. Nach der Silizium-Revolution in den 1970er Jahren und dem IT-Boom in den 1990ern ist jetzt die Ökotechnologie dran. Den Planeten retten und dabei Geld verdienen – das ist das Motto der boomenden Cleantech-Industrie. Risikokapitalgeber investieren Millionen, Firmen schießen wie Pilze aus dem Boden. Ihr Vision: Technologien zu entwickeln, um die Welt vor dem drohenden Klimakollaps zu bewahren. Billigere Solarzellen, besserer Biosprit, effizientere Kraftwerke – solche Innovationen versprechen ein sauberes Geschäft. Selbst die Wirtschaftskrise kann die Goldgräberstimmung kaum trüben.

Grün und gut: Das Silicon Valley ist dabei, sich neu zu erfinden. Cleantech soll das Zugpferd des 21. Jahrhunderts werden. Dank Barack Obamas früher Festlegung, dem Klimaschutz Priorität einzuräumen, sind die Aussichten glänzend. Kalifornien ist erneut dabei, Trends zu setzen, die die Welt verändern. Es wäre nicht das erste Mal.

Für eine 9-teilige Deutschlandfunk-Sendereihe (link) besuchte „Forschung Aktuell“-Reporter Ralf Krauter im November 2008 die Protagonisten der grünen Revolution.