Drängeln für die Forschung

Ergebnisse eines Großversuchs zur Dynamik von Menschenmassen

Im Sommer 2013 gab es in einer Düsseldorfer Messehalle ein aufsehenerregendes Experiment. Um die Dynamik von Menschenmassen bei Großveranstaltungen zu untersuchen, hatten Forscher damals 2000 Versuchspersonen eingeladen. Ihr Auftrag: Sich auf Kommando im Pulk durch Korridore und Türen in einen großen Saal zu drängen – wie die Besucher eines Rock-Konzertes. Das Drängeln für die Forschung wurde mit Videokameras aufgezeichnet. Auf einer Sicherheitsforschungskonferenz in Berlin wurden jetzt erste Ergebnisse des Massenexperimentes vorgestellt.

Beitrag als pdf herunterladen

Deutschlandfunk, Forschung Aktuell, 16.6.2014