Schlagwort-Archive: Internationale Raumstation

10 Jahre Weltraumlabor ‚Columbus‘: „Europas Eintrittskarte zur ISS.“

Ursprünglich sollte es mal doppelt so groß werden – am Ende reichte das Geld nur für eine Sparversion. Aus Sicht der europäischen Raumfahrtorganisation ESA hat das Forschungsmodul ‚Columbus‘, das vor 10 Jahren an die Internationale Raumstation ISS angedockt wurde, dennoch seinen Zweck erfüllt. Der Physiker und Ex-Astronaut Reinhold Ewald war maßgeblich an Planung und Organisation des Betriebs von Europas Weltraumlabor beteiligt. ‚Columbus‘ war unsere Eintrittskarte zur ISS, erklärte er mir Interview für den Dlf. Größe allein sei schließlich kein Erfolgskriterium.

Wie tickt der neue ESA-Chef?

Der neue ESA-Generaldirektor Johann-Dietrich Wörner will die Arbeit der europäischen Weltraumagentur an die zunehmende Kommerzialisierung der Raumfahrt anpassen. Im Deutschlandfunk-Interview lobt er die Internationale Raumstation ISS als Friedensprojekt – und schlägt als Nachfolger ein Dorf auf dem Mond vor.

Deutschlandfunk, Forschung Aktuell, 1.7.2015

 

Alexander Gerst: „Das Essen auf der Erde ist besser“

Seit zehn Tagen ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst wieder auf der Erde. Beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln-Porz gewöhnt er sich gerade wieder an die Schwerkraft. Im ausführlichen Deutschlandfunk-Interview berichtet der Geophysiker von seinen Erfahrungen im Weltall, den Erkenntnissen seiner Forschung und davon, was auf der Internationalen Raumstation er am meisten vermisst – und was am wenigsten.

Deutschlandfunk, Forschung Aktuell, 21.11.2014