Schlagwort-Archive: Künstliche Intelligenz

Ethik für autonome Waffensysteme: Wer hat bei Europas künftigem Kampfjet die Kontrolle?

Das ‚Future Combat Air System‘, kurz FCAS, ist ein Mega-Projekt der Rüstungsindustrie. Europas neues Kampfflugzeug soll in Geschwadern mit Drohnen fliegen und ab 2040 den Luftraum verteidigen. Computer werden den Piloten zwar viele Entscheidungen abnehmen, doch autonome killerroboter sollen die neuen Kampfjets nicht werden.

Der Physiker Prof. Wolfgang Koch vom Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie auf dem Wachtberg bei Bonn, hat deshalb eine Arbeitsgruppe zur Technikverantwortung ins Leben gerufen, die sich mit ethischen und rechtlichen Fragen rund um FCAS befasst. Im Deutschlandfunk-Interview betont er:

„Ethische Überlegungen müssen die Entwicklung des ‚Future Combat Air System‘ von Beginn an begleiten, damit Menschen verantwortlich bleiben – und nicht Maschinen.“

Künstliche Intelligenz: EU-Expertengremium erarbeitet ethische Leitplanken

Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz birgt große Chancen – aber auch Risiken. Um Missbrauch zu verhindern, hat die EU-Kommission ein Expertengremium beauftragt, ethische Leitplanken für KI-Systeme zu entwerfen. Der Philosoph Thomas Metzinger war Mitglied des Beratergremiums. Im Interview mit dem Deutschlandfunk wertet der Philosoph das Ergebnis zwar durchaus kritisch, aber dennoch als wichtigen Schritt, der weltweit Maßstäbe setzt. „Europa hat die geistige Führung übernommen“, so Metzinger.

Roboter mit Lizenz zum Töten

Dr. Frank Sauer ist Politikwissenschaflter und forscht an der Bundeswehr-Universität in München. Anlässlich der Vorverhandlungen über ein mögliches UN-Verbot offensiver autonomer Waffensysteme spricht er sich im Deutschlandfunk-Interview für eine Ächtung von Killer-Robotern aus.

Deutschlandfunk, Forschung Aktuell, 19.12.2016