Schlagwort-Archive: Radioastronomie

Licht im Dunkeln

Schwarze Löcher, das Universum und wir

Sachbuch von Heino Falcke (Klett-Cotta-Verlag 2020)

Rezension vom 13.12.2020

Im April 2019 präsentierte ein internationales Team von Radioastronomen der staunenden Weltöffentlichkeit eine Sensation: Das erste ‚Bild‘ eines Schwarzen Lochs. Es erinnerte an Saurons Auge aus Herr der Ringe, war damals auf allen Titelseiten und wurde vom Fachmagazin Science zum wissenschaftlichen Durchbruch des Jahres gekürt. Im seinem Buch „Licht im Dunkeln: Schwarze Löcher, das Universum und wir“ erklärt Heino Falcke, einer der maßgeblich beteiligten Forscher, wie dieser Meilenstein der Astronomie gelang. Der aus Köln stammende Physiker ist Professor an der Radbout-Universität in Nijmwegen und sein Buch liest sich über weite Strecken wie ein Wissenschaftskrimi.

Licht im Dunkeln weiterlesen

Ins Schwarze getroffen: Ein Gespräch mit dem Physiknobelpreisträger Reinhard Genzel

Der frisch gekürte Physiknobelpreisträger Reinhard Genzel ist ein Pionier der Forschung zu Schwarzen Löchern. Im Interview mit dem Deutschlandfunk erzählt der Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching, wie seine Faszination für die kosmischen Massemonster geweckt wurde und wie es ihm in jahrzehntelanger Arbeit gelang, die Existenz des gigantischen Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße nachzuweisen.

„Mein erstes Spektrometer habe ich auf dem Dach gebaut. Also Physik begann für mich schon früh. Und irgendwann hat mein Vater gesagt: Pass‘ auf Bursch‘: Teilchenphysik ist langweilig, Solid State Physics machst du nicht, das mach‘ ich schon. Aber Astronomie – das klingt gut! Wir haben da ein neues Institut in Bonn, das gerade gegründet wird, und die werden da ein Riesenteleskop hinstellen. Schau mal, dass du nach Bonn kommst.“

Hier das komplette Interview vom 6. Oktober 2020 zum Nachhören: